Bedeutung

- Ca. 5% aller Kälber davon betroffen

- Schmerzhaft (weniger Appetit, schlechte Entwicklung)

- Streuung in Gelenke (Polyarthritis), Lunge, Leber und Blase

- Abszessbildung (lokal oder in Leber)

Wie vermeiden?

- Rechtzeitig und ausreichende Versorgung mit Kolostralmilch

- Saubere, hygienische Abkalbebox bzw. Kälberbox

- Kein scharfes Desinfektionsmittel zur Nabelversorgung

- Nabel nicht abreiben oder abbinden

- Besaugen vermeiden

- Regelmässige Kontrollen

- Frühzeitiges Eingreifen bei Nabelentzündung

- Rechtzeitig Tierarzt anrufen, um schlimmere Folgen zu vermeiden